Baumschutz 

Eiche am Mühlenfließ
Eiche am Fredersdorfer Mühlenfließ

 

 

Der Baumbestand ist ein wesentliches Merkmal für die Lebensqualität in einer gesunden und grünen Region. Daher setzen wir uns für den Erhalt von Straßenbäumen und Alleen, von großen alten Bäumen sowie vom Gesamtbaumbestand ein.

Die Sicherstellung von Ersatzpflanzungen ist dabei unverzichtbar. Bei Baumschauen geben wir fachliche Einschätzungen und bei Neupflanzungen Hinweise zur Standort- und Sortenwahl. Für ein verbessertes Baummangement unterstützen wir die Wiedereinführung von Baumschutzsatzungen in den Gemeinden am Fredersdorfer Mühlenfließ.

 

 

 

Kastanien in der Wilhelm-Pieck-Str.
Kastanien, Wilhelm-Pieck-Str, Petershagen

 

 

Die Einwohner von Petershagen/Eggersdorf haben Ende 2015 per Bürgerentscheid die Baumschutzsatzung auf Grundstücken mit bis zu zwei Wohneinheiten aufgehoben. Die Bürger, die sich Möglichkeiten wünschen, Fällungen z. B. besonders schöner Bäume zu verhindern, waren in der Minderheit oder sind gar nicht erst zur Abstimmung gegangen.

 

 

 

 

 

Eichenallee
Eichenallee

 

 

Wir vom NABU haben damit auch kaum noch Möglichkeiten, Baumfällungen zu verhindern.
Die Verantwortung für den größten Teil des Baumbestandes in Petershagen/Eggersdorf liegt damit bei den Einwohnern, inklusive für seine langfristige Zukunft. Wenn es in 20 bis 30 Jahren im Doppeldorf kaum noch Bäume geben sollte, müssen die Einwohner nicht uns, sondern ihre Eltern und Großeltern fragen, warum sie das zugelassen haben.
Damit dieses schlimmste Szenario nicht eintritt, stehen wir vom NABU allen Einwohnern, Behörden und Unternehmen in Fragen des Baumschutzes beratend zur Verfügung. Verantwortungsvolle Menschen im Doppeldorf, die aktiv Möglichkeiten des Baumerhalts, der Pflanzung von Bäumen und der naturverträglichen Gartennutzung suchen, unterstützen wir.